Jomdance / Said El Amir

Jomdance / Said El Amir

Jomdance / Said El Amir

 

Said el Amir - Rara Avis

1969 in Kiel (Schleswig-Holstein) als sechster Sohn in einem von Musik geprägten Elternhaus geboren.

Sein künstlerisches Talent wurde früh gefördert und so wuchs seine Liebe zu Musik, Theater und Tanz. Bereits mit 6 Jahren stand Said el Amir das erste Mal auf der Bühne. Schon damals ahnend, dass diese Bretter einmal seine Welt bedeuten würden, setzte er alles daran, dieses Ziel zu erreichen. Unermüdliches Engagements in Theater- und Musikgruppen, im Gesangunterricht und in Praktika im Theater sowie während seiner Tanzausbildungen führten schließlich zu europaweitem Erfolg.

1987 begegnete Said seiner ersten und prägenden Lehrerin für Orientalischen Tanz, Yasmin al Ghazali. Von ihr erhielt er seine fundierte Tanztechnik. Aus der Gruppe seiner zahlreichen, namhaften Lehrer ist Momo Kadous hervorzuheben. Er vermittelte ihm das Gefühl für die orientalische Musik und deren Interpretation.

Seine Wurzeln im Orientalischen Tanz ständig erweiternd suchte Said nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten und einem größeren Bewegungs-Spektrum. Jazz, Moderndance und Ballett mit Orientalischem Tanz zu verbinden schien ihm logisch und konsequent. Eine Tanzausbildung für zeitgenössischen Tanz an der IWANSON-Schule in München folgte. Gleichzeitig wurde durch den Austausch mit erfahrenen Profi-Tänzer/innen sein charismatischer Stil veredelt. Dies öffnete ihm die Welt des Bühnentanzes.

Das Ergebnis dieser Fusion: Said El Amir designte den ethnokulturellen Tanzstil jazzorientalmoderndance - jomdance.

Diese Tanzfusion besteht aus Jazztanz, Orientalischem Tanz und Moderndance, aus deren Initialen der patentrechtlich geschützte Name jomdance® kreiert wurde.

Aus Jazztanz, Moderndance (z.T. Ballett) und Orientalischem Tanz werden die essentiellen Bewegungselemente herausgefiltert und fusioniert. Der zeitgenössische Bauchtanz wird somit zum TV-tauglichen "Shakira-Bellydance". Er eignet sich für die Bühne und den traditionellen Orientalischen Tanz mit seiner Ägyptischen Folklore genauso wie für den Libanesischen Bauchtanz und den Türkischen Bauchtanz oder auch einfach nur so zum Spaßhaben!

Traditionelle Tänze aus Ägypten, Libanon, Türkei und Vereinigte Arabische Emirate werden in Workshops ebenso wie alle möglichen Stilrichtungen des jomdance unterrichtet. Traditionell: Baladi, Raks Sharqi, Stocktanz, Leuchtertanz, Melaya Leff, Khaleegy, Tanz mit Zimbeln, Nubisch, Fellahi, Hagallah etc. Fantasie-Tänze u.a.: Säbel, Fächer, Schleier, Leuchtkugeln, Pois, Pompoms etc. jomdance: Baladi-jomdance, Swing-jomdance, Hip-Hop-jomdance, Rock/Pop-jomdance, jomdance goes classic, jomdance goes modern etc. Im Jahr 2000 hat Said el Amir diese Fusion zum ersten Mal offiziell auf den Markt gebracht.

Seither erfreut sich der moderne, dem europäischen Publikum angepasste Stil des Orientalischen Tanzes (Bauchtanz) immer größerer Beliebtheit.


 

Said_El_Amir.jpg


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise inkl. MwSt., zzgl.Versand